Deutschtraining

Das Deutschtraining findet regelmäßig mittwochs von 18:30 Uhr bis 20 Uhr im Schützenhaus, Dorotheenstr. 9.

 

Unser Team unterstützt die Zugewanderten beim Deutsch lernen, indem wir bei den Hausaufgaben der Schulkurse helfen oder auch selbst unterrichten. Lehrmaterial für Analphabeten bis A2 haben wir vor Ort.

 

Unser Ziel ist es, unsere Teilnehmer*innen im 1:1 Gespräch dabei zu unterstützen, die schwierigen Deutschhürden zu überwinden und Mut zu machen. Denn die deutsche Sprache hat ihre besonderen Herausforderungen.

 

Wir sind ein ca. 10 köpfiges Team von ehrenamtlichen Sprachbegleiter*innen. Drei von uns sind ausgebildete Sprachlehrer*innen – zum Teil in Rente und zum Teil noch aktiv. Dadurch gewährleisten wir, dass auch schwierige Fragen der deutschen Grammatik beantwortet werden können.

 

Darüber hinaus erhalten wir über den Verteiler des Projektes regelmäßig Informationen über Fortbildungsangebote für ehrenamtliche Sprachbegleiter*innen. Besteht der Bedarf, ein besonderes Thema zum Sprachunterricht zu bearbeiten, können wir einen Workshop für unser Team beantragen.

 

 

Inzwischen haben immer mehr Zugewanderte ein sehr gutes Deutschniveau erreicht. Wir suchen daher noch ausgebildete Kolleginnen und Kollegen, die ab B1 Niveau unterstützen können – gerne auch in Form von Kleinstgruppen z.B. für Prüfungsvorbereitungen.